Danke für die Unterstützung

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Wählerinnen und Wähler,

 

wir bedanken uns bei allen die uns in den letzten Monaten bei unserer Kandidatur für den Landtag in vielfältiger Weise unterstützt haben.

 

Bedanken möchten wir uns insbesondere bei unseren Wählerinnen und Wählern, die uns Ihr Vertrauen geschenkt haben. Das waren über 500 Stimmen mehr als bei der letzten Landtagswahl im Jahr 2011.

 

Der Einzug in den Landtag blieb leider dennoch aus. Allerdings war die Stimmung, die uns bei zahlreichen Wahlkampfaktivitäten entgegen gebracht wurde, deutlich besser als noch vor fünf Jahren. Die Stimmung letztendlich in eine ausreichende Anzahl an Stimmen umzusetzen ist uns und unserer Partei landesweit noch nicht gelungen.

 

Auf der anderen Seite stimmt uns diese positive Stimmung optimistisch für die Zukunft und bestärkt uns, uns weiter politisch zu engagieren

 

Unsere Kandidaturen sind mit dem Wahltag beendet. Als Ansprechpartner, insbesondere für Anliegen der Kommunalpolitik in Nordwestmecklenburg, bleiben wir Ihnen erhalten. Wir freuen uns auf weitere Begegnungen mit Ihnen.

 

Daniel Schubert und Daniel Bohl

Wahlkampfabschluss zur Landtagswahl in Rostock

Am 31.08.2016 fand auf dem Universitätsplatz in Rostock der Wahlkampfabschluss "Auftakt zum Endspurt" mit Christian Lindner, Dr. Volker Wissing, Katja Suding, René Domke und unserer Spitzenkandidatin Cécile Bonnet-Weidhofer statt. Moderiert wurde diese Veranstaltung von Wigald Boning. Bei herrlichem Wetter folgten viele Bürgerinnen und Bürgern der Einladung und lauschten den Worten des Bundesvorsitzenden der FDP, Christian Lindner. Die Bundesregierung schaue nervös auf Mecklenburg-Vorpommern, sagte er und rief die noch unendschlossenen Wahlberechtigten um Unterstützung für die Freien Demokraten auf.

Auch der Kreisverband der FDP Nordwestmecklenburg war mit mehreren Mitgliedern sowie den beiden Direktkandidaten Daniel Schubert und Daniel Bohl vertreten. 

Liberaler Aktionstag

Beim Liberalen Aktionstag am 27.08.2016 in Schwerin stimmte die FDP-Spitzenkandidatin Cécile Bonnet-Weidhofer die liberalen Mitstreiter auf die letzte Wahlkampfwoche vor der Landtagswahl ein. Unterstützt wurde sie dabei von Liberalen aus ganz Deutschland wie Nicola Beer, Wolfgang Kubicki, Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Frank Sitta. Auch unser Kreisverband war mit seinen Mitgliedern und den beiden Direktkandidaten Daniel Schubert und Daniel Bohl vertreten.

Spitzenkandidatin während ihrer Wahlkampftour in Schönberg zu Gast

Die Spitzenkandidatin der Freien Demokraten für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, Cécile Bonnet-Weidhofer, war am Samstag, den 6. August 2016 während ihrer Wahlkampftour im Landkreis Nordwestmecklenburg zu Gast und unterstützte unseren Direktkandidaten für den Wahlkreis 27 - Nordwestmecklenburg I, Daniel Schubert. Beim Bechelsdorfer Schulzenhof in Schönberg nahmen beide am Familienbacktag teil. Gleichzeitig war ein Team des Norddeutschen Rundfunks vor Ort um Aufnahmen für eine Fernsehsendung zu machen. Die Sendungen werden am 22. und 29. August 2016 im NDR ausgestrahlt.

Vorstellung der Kandidatenplakate

Heute möchten wir Ihnen die Kandidatenplakate der Direktkandidaten für die Wahlkreise 27 - Nordwestmecklenburg I (Stadt Grevesmühlen, Amt Grevesmühlen-Land, Amt Klützer-Winkel, Amt Rehna, Amt Schönberger-Land) und 28 - Nordwestmecklenburg II (Gemeinde Ostseebad Insel Poel, Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen, Amt Gadebusch, Amt Lützow-Lübstorf, Amt Neuburg, Amt Neukloster-Warin) vorstellen. Daniel Schubert wirbt mit dem Slogan "Zwischen Beruf und Familie passt kein "oder"" um Ihre Wählerstimmen. Das Thema Landwirtschaft greift unser Kandidat Daniel Bohl auf. Sein Wahlspruch auf den Kandidatenplakaten lautet "Wer ackert eigentlich für die Landwirte?". 

FDP Direktkandidaten bestätigt

Die letzte bürokratische Hürde wurde genommen. Am Donnerstag, den 07. Juli 2016 tagte der Kreiswahlausschuss und bestätigte die Kandidaturen der FDP Kandidaten Daniel Schubert im Wahlkreis 27 und Daniel Bohl im Wahlkreis 28. In den vergangenen Wochen mussten beide Kandidaten mindestens 100 Unterstützungsunterschriften für die Zulassung zur Wahl sammeln. Daniel Schubert und Daniel Bohl bedanken sich ausdrücklich bei Ihren Unterstützern.

Wahlkampfauftaktveranstaltung in Wismar

Bei der Auftaktveranstaltung am 4. Juli 2016 in Wismar stimmte der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner die liberalen Mitstreiter auf den anstehenden Wahlkampf ein. "Das Parlament braucht eine starke Stimme des Optimismus, des Muts und der Weltoffenheit. Und das sind wir, die Freien Demokraten", verdeutlichte Lindner. FDP-Spitzenkandidatin Cècile Bonnet-Weidhofer kündigte an, das Land wecken zu wollen. "Wir können alle viel mehr", betonte sie.

 

Die Wahl am 4. September sei eine Richtungsentscheidung für das Land, erläuterte Lindner in seiner Rede. Der FDP-Bundesvorsitzende zeigte sich optimistisch, dass die FDP in den Schweriner Landtag zurückkehren und die Parteien der großen Koalition sowie Populisten die Stirn bieten werde. Die Spitzenkandidatin lobte er als Verkörperung liberaler Werte. "Sie steht für Weltoffenheit und Unternehmergeist, Eigenschaften, von denen Mecklenburg-Vorpommern dringend mehr braucht", unterstrich Lindner. In Bereichen wie Infrastruktur und Breitbandausbau sieht er viel Handlungsbedarf im Land. "Bei der Digitalisierung gibt es ein Schwarzes Loch", stellte er klar.

 

Bonnet-Weidhofer kündigte ihrerseits einen leidenschaftlichen Wahlkampf an. Thematische Akzente setzte die Freidemokratin in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Bürokratieabbau. Die große Koalition im Land habe dem Engagement der Bürger über Jahre Fesseln angelegt und damit die Entwicklung des Landes gebremst, kritisierte sie. "Mecklenburg-Vorpommern ist ein schönes Land, könnte aber mehr Offenheit für das Neue vertragen", ist Bonnet-Weidhofer überzeugt.

Tag des offenen Hofes am 12. Juni 2016

Am 12. Juni 2016 öffneten fast 20 landwirtschaftliche Betriebe im Rahmen des „Tag des offenen Hofes“ in Mecklenburg-Vorpommern ihre Türen und Tore. Der Tag des Offenen Hofes ist für Hofläden und Bauernhof Cafés im ländlichen Raum auch eine gute Werbemöglichkeit um Interessierte anzulocken und Interesse an weiteren Besuchen zu wecken.

 

Anlässlich dieses Tages besuchten die Landtagskandidaten der Freien Demokraten Daniel Bohl und Daniel Schubert landwirtschaftliche Betriebe in ihren Wahlkreisen in Nordwestmecklenburg. Daniel Bohl, Direktkandidat im Wahlkreis 28 - Nordwestmecklenburg II, besuchte den Landwirtschaftsbetrieb Sandmann in Nantrow. Der Direktkandidat des Wahlkreises 27 – Nordwestmecklenburg I, Daniel Schubert, besuchte den Milchviehbetrieb Arndt Burmeister in Kleinfeld. Hier stand die Milchproduktion im Vordergrund.

 

Für beide Landtagskandidaten ist die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Landtagskandidat Daniel Bohl diskutiert mit den Bauernverbänden in Westmecklenburg über Agrarpolitik

Am 06. Juni 2016 hatten die Bauernverbände in Westmecklenburg zur Diskussion über die Agrarpolitik mit den Kandidaten zur Landtagswahl 2016 nach Banzkow eingeladen.

Die FDP Mecklenburg-Vorpommern wurde dabei durch den Landwirt und ihren agrarpolitische Sprecher Daniel Bohl vertreten.

 

In der Diskussion legte er dar, dass die Agrarpolitik wieder mehr Sach- und Fachverstand braucht. Politiker sollen sich nicht als die besseren Landwirte fühlen. Die Politik lässt keine Pflanzen wachsen, sie ernährt keine Tiere und kann auch mit noch so vielen Subventionen keine unwirtschaftlichen Betriebe am Leben halten. Politik muss die Rahmenbedingungen so setzen, dass sie die Landwirten in ihren unternehmerischen Entscheidungen nicht bevormundet, sondern Freiräume für eigenständiges Handeln lässt.

 

Gerade in der Agrarpolitik ist es wichtig, dass die Entscheidungsträger wissen, dass Abschreibungsperioden länger sind als Wahlperioden. Mit einer Politik, die mal rein in die Kartoffeln, mal raus aus den Kartoffeln will, können Landwirte keine nachhaltige Landwirtschaft betreiben.

 

Landtagskandidat Daniel Bohl vertritt die FDP bei einer Diskussionsrunde des BUND in Schwerin

Am 02. Juni 2016 fand eine Diskussionsrunde mit den Kandidaten zur Landtagswahl 2016 beim BUND in Schwerin statt. Die Themenschwerpunkte waren zum einen die Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA (CETA und TTIP) sowie die Vereinbarung  von Nutzung der Schweriner Seen für Freizeitaktivitäten und deren Schutz.

 

Unser Landtagskandidat, Daniel Bohl, vertrat dabei die Positionen des FDP Landesverbandes. Er betonte in der Diskussion, die Chancen die sich aus seiner Sicht durch ein Freihandelsabkommen ergeben.

Europa kann keines seiner wichtigen Zukunftsziele im Alleingangund schon gar nicht im transatlantischen Konflikt einfacher und besser erreichen als in enger Zusammenarbeit mit den USA und Kanada. Durch die Handelsabkommen, lassen sich Handelsregeln besser aufstellen und gestalten, als wenn man ohne solch vertragliche Normen bliebe. Dazu muss die europäische Seite hart verhandeln und nicht in Angst vor den USA erstarren.

 

Was die Nutzung und den Schutz der großen Schweriner Seen angeht, vertrat Daniel Bohl den Standpunkt, dass die Natur für die Menschen weiter erlebbar bleiben muss. Nur wenn man die Natur erleben kann, kann man ihren wirklichen Wert schätzen und ist bereit sie zu schützen. Dabei setzte er auf Konsenslösungen aller Beteiligten und weniger auf weitere Nutzungseinschränkungen durch staatliche Verbote. Die bestehenden Schutzvorschriften müssen eingehalten werden, allerdings dürfen die berechtigten Interessen an der Nutzung der See für den Tourismus und die Freizeitgestaltung nicht außer Acht gelassen werden.

Landtagskandidat besucht die Kindertagesstätte in Rüting

Anlässlich des Internationalen Kindertages am 01. Juni 2016 besuchte Daniel Schubert, Direktkandidat der FDP im Wahlkreis 27 - Nordwestmecklenburg I, die Kindertagesstätte "Bussi Bär" in Rüting.

Unter dem Motto "99 Luftballons mit Wünschen der Kinder" ließ er gemeinsam mit den Kindern 99 Luftballons mit ihren Wünschen steigen.

Anschließend gingen alle zusammen zum Eis-Cafe Horn. Dort gab es für die Kinder leckeres Eis.

Landtagskandidat besucht das Finale des Lübzer Pils Cup der Landesklassen West in Dorf Mecklenburg

Am 29. Mai 2016 fand in Dorf Mecklenburg das Finale des Lübzer Pils Cup der Landesklassen West statt. Im Stadion an der Mühle in Dorf Mecklenburg  wurde um 14:00 Uhr die Partie zwischen dem Mecklenburger  SV und der TSV Graal-Müritz 1926 angepfiffen. Im Rahmen dieser Veranstaltung verteilte der Landtagskandidat der FDP, Daniel Schubert, unter den Zuschauern Taschenplaner  für die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich sowie Informationsflyer der FDP über die Spitzenkandidatin Cècile Bonnet-Weidhofer und den Kandidaten aus Nordwestmecklenburg Renè Domke (Wahlkreis 10), Daniel Schubert (Wahlkreis 27) und Daniel Bohl (Wahlkreis 28).

Einfach für alle - Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt

Unter dem Motto "Einfach für alle - Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt" veranstalteten der Behindertenbeirat des Kreistages Nordwestmecklenburg, der Landkreis Nordwestmecklenburg und die Hochschule Wismar am 11.05.2016 einen Aktionstag der Menschen mit Behinderungen. Der Aktionstag reiht sich ein in die Protestaktionen der Behindertenverbände rund um den Europäischen Protesttag der Menschen mit Behinderungen. Auf dem Hochschulgelände waren Selbsterfahrungsstationen wie Gebärdensprachschnellkurse, Blindenparcours, Tests zum Riechen und Fühlen und Sportstationen aufgebaut. Der FDP Direktkandidat für den Wahlkreis 27 - Nordwestmecklenburg I, Daniel Schubert nahm gemeinsam mit Cecilè Bonnet-Weidhofer, der Spitzenkandidatin der FDP MV für die Landtagswahl am 04. September 2016 in MV, an diesem Aktionstag teil. Die FDP Mecklenburg-Vorpommern nimmt die Herausforderungen an und setzt sich für den Abbau von sichtbaren und unsichtbaren Barrieren in Mecklenburg-Vorpommern ein.

25 Jahre "Mittwochsrunde zu Wismar"

Am Mittwoch, den 27. April 2016, feierte die "Mittwochsrunde zu Wismar" ihr 25 jähriges Jubiläum. In der "Mittwochsrunde zu Wismar" treffen sich seit 25 Jahren regelmäßig Unternehmer der Hansestadt, um sich nicht nur für ihre Belange, sondern in vorbildlicher Weise auch für die Belange Wismars und seiner Bürger einsetzen.

 

Das Jubiläum wurde mit den Gästen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Vereinigungen im Wismarer Rathaus begangen. Als Vertreter der FDP nahm auch der Kreisvorsitzende der FDP Nordwestmecklenburg und Kandidat für den Landtag, Daniel Bohl, teil.

 

Der FDP Kreisverband Nordwestmecklenburg bedankt sich herzlich bei Uwe Steinhagen, dem 1. Sprecher der "Mittwochsrunde zu Wismar", für die Einladung zu einem Abend mit interessanten Gesprächen über Wismar und über den Tellerrand hinaus.

26. Landesparteitag am 9. April 2016 in Greifswald

Am 09. April 2016 fand in Greifswald der 26. ordentliche Landesparteitag der FDP Mecklenburg-Vorpommern statt. Im Mittelpunkt stand der Beschluss des Wahlprogramms für die Landtagswahl am 04. September 2016 in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Der FDP Kreisverband Nordwestmecklenburg war mit 11 Delegierten beim Landesparteitag vertreten. Im Vorfeld hatten sich die Mitglieder des Kreisverbandes auf dem Kreisparteitag ausführlich mit dem Programmentwurf beschäftigt und zehn Änderungsanträge zu verschieden Punkten im Wahlprogramm gestellt. Fünf dieser Änderungsanträge fanden Eingang in das Wahlprogramm, das nach sechsstündiger Beratung in der Endfassung ohne Gegenstimmen beschlossen wurde. Die Schwerpunkte des FDP Wahlprogramms liegen in der Bildungs- und Wirtschaftspolitik.

 

Darüber hinaus wurde der vom Kreisvorsitzenden, Daniel Bohl, gestellt Dringlichkeitsantrag „Kein Angelverbot in der Ausschließlichen Wirtschaftszone von Nord- und Ostsee“ einstimmig angenommen. In dem Antrag spricht sich die FDP Mecklenburg-Vorpommern dafür aus, dass das Freizeitangeln, entgegen der Pläne des Bundesumweltministeriums weiterhin in den Gewässern vor der Ostseeküste unseres Bundeslandes möglich sein soll. Ein Angelverbot ist naturschutzfachlich in Gewässern, in denen weiter die Berufsfischerei, der Seeverkehr und das Befahren mit Sportbooten erlaubt sein soll,  nicht begründet.

 

Für die Mitglieder der FDP gilt es nun die positive Stimmung des Landesparteitages zu nutzen und im Land für Zustimmung für die FDP bei der Landtagswahl zu werben.

 

 

FDP Landtagskandidat stellte sich im Rahmen des STIHL Test-Tages in Dorf Mecklenburg den Bürgerinnen und Bürgern vor

Am 09. April 2016 hatte der Landmaschinenvertrieb Dorf Mecklenburg GmbH zum STIHL Test-Tag eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte sich der FDP Landtagskandidat Daniel Schubert den Bürgerinnen und Bürgern vor und präsentierte mit einem eigenen Stand den FDP Kreisverband Nordwestmecklenburg. Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen die Gelegenheit mit ihm am Stand ins Gespräch zu kommen und sich über liberale Politik auszutauschen.

 

Der FDP Kreisverband Nordwestmecklenburg bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung bei Danny Schulz, dem Geschäftsführer und Inhaber der Landmaschinenvertrieb Dorf Mecklenburg GmbH.

HANSESCHAU Wismar vom 3. bis 6. März 2016

Die Kreisverbände der FDP Nordwestmecklenburg und der FDP Wismar präsentierten sich gemeinsam auf der HANSESCHAU in Wismar vom 3. bis 6. März 2016.

 

Die drei FDP Direktkandidaten für die Landtagswahl am 4. September 2016, Renè Domke, Daniel Schubert und Daniel Bohl, standen den Wählerinnen und Wählern für Fragen zur Verfügung.

Wahl der Direktkandidaten für die Landtagswahl

Die Mitglieder des Kreisverbandes der FDP Nordwestmecklenburg haben am 13. Januar 2016 ihre beiden Direktkandidaten für die Landtagswahl am 4. September 2016 in Mecklenburg-Vorpommern gewählt.

Für den Wahlkreis 27 (Stadt Grevesmühlen, Amt Grevesmühlen-Land, Amt Klützer Winkel, Amt Rehna, Amt Schönberg) tritt Daniel Schubert an. Der 36 jährige Vater zweier Kinder wohnt mit seiner Familie in Dorf Mecklenburg und ist beim Landkreis Nordwestmecklenburg im Fachdienst Personal und Organisation beschäftigt. In der Gemeinde Dorf Mecklenburg ist er kommunalpolitisch aktiv und dort 1. stellvertretender Bürgermeister. Sowohl für Kinder und Jugendliche, aber auch für die Belange unserer zunehmend älteren Bevölkerung möchte er sich einsetzen. Auf der FDP Landesliste belegt Daniel Schubert Platz 11.

 

Der Kreisvorsitzende Daniel Bohl tritt im Wahlkreis 28 (Gemeinde Insel Poel, Amt Dorf Mecklenburg-Bad Kleinen, Amt Gadebusch, Amt Lützow-Lübstorf, Amt Neuburg, Amt Neukloster-Warin) als Direktkandidat der FDP an. Der 43 jährige Landwirt, der in seiner Heimatgemeinde Jesendorf 1. stellvertretender Bürgermeister ist, setzt seine Schwerpunkte in der Agrarpolitik und der Politik für die ländlichen Räume. Darüber hinaus belegt Daniel Bohl mit Platz 6 auf der FDP Landesliste einen der vorderen Listenplätze.

28.11.2015 Landesvertreterversammlung FDP-MV

Der FDP Kreisverband Nordwestmecklenburg war auf der Landesvertreterversammlung des FDP Landesverbandes MV am 28.11.2015 vertreten.

 

Die Landesliste wird angeführt von der stellv. Landesvorsitzenden Cecilè Bonnet-Weidhofer. Danach folgen der Landesvorsitzende Renè Domke und Landesgeneralsekretär Dr. Johannes Weise.

Unser Kreisvorsitzender Daniel Bohl wurde auf Platz 6, Daniel Schubert auf Platz 11 gewählt.

 

Folgende Parteifreunde wurden auf die Landesliste gewählt:

LP 1 - Cécile Bonnet-Weidhofer
LP 2 - René Domke
LP 3 - Dr. Johannes Weise, 
LP 4 - David Wulff, 
LP 5 - Burkhard Thees, 
LP 6 - Daniel Bohl, 
LP 7 - Michael vom Baur, 
LP 8 - Chris Rehhagen, 
LP 9 - Christian Bartelt, 
LP 10 - Holger Anders, 
LP 11 - Daniel Schubert, 
LP 12 - Sven Heise, 
LP 13 - Peter Hermstedt, 
LP 14 - Bernd Lange,
LP 15 - Bertram Barthel, 
LP 16 - Dominic Dieth, 
LP 17 - Michael Schmitz, 
LP 18 - Wolfgang Schulz.

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende Ihre Kandidaten aus Nordwestmecklenburg